NoEUmoney4arms
Das Europäische Netzwerk gegen Waffenhandel (ENAAT) fordert auf, die Aufnahme von Rüstungsforschung ins EU-Budget zu verhindern. Kein EU-Geld sollte in die Taschen der Rüstungsindustrie fließen. Forschungsfonds sollten Projekte unterstützen, welche gewaltfreie Methoden zur Lösung von Verhinderung von Konflikten entwickeln, und insbesondere die Grundursachen von Konflikten wie den Klimawandel angehen.
Folgen Sie unserer Kampagne NoEUmoney4arms am Facebook


Datenbank des EU-Waffenhandels
Die Zahlen des Europäischenen Waffenhandels sind jetzt in einem neuen Web-Anwendung von ENAAT und Campaign Against Arms Trade verfügbar.

Waffen im Ausverkauf!
Die Aufträge für die europäischen Waffenfirmen kommen aus aller Welt. Der Rüstungsmarkt wird mehr und mehr zum „Käufermarkt“, die Waffenfirmen versuchen zunehmend aggressiv ihre Produkte zu verkaufen. Spezielle Regierungsstellen unterstützen die Unternehmen dabei. An Rüstungsmessen versuchen die Rüstungskonzerne, neue Käufer für ihre tödlichen Produkte zu gewinnen.

Unterdrückung und Bürgerkriege
Europäisches Kriegsmaterial wird oft an Diktaturen oder an kriegführende Staaten geliefert. Waffen aus Europa wurden während des Arabischen Frühlings im Nahen Osten und in Nordafrika gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt. Sie tauchen immer wieder in Bürgerkriegen in Afrika auf. Sie wurden in den Kriegen in Sri Lanka, Kolumbien, Libyen und Georgien eingesetzt. Obwohl die europäischen Regierungen behaupten, dass sie keine Waffen an Staaten liefern, welche die Menschenrechte verletzen, liefern in der Praxis europäische Rüstungskonzerne fast ohne Einschränkungen in die ganz Welt.

Transparenz
Informationen über den Waffenhandel sind oft schwer zu finden. ENAAT (European Network Against Arms Trade, das europäische Netzwerk gegen Waffenhandel) veröffentlicht solche Information. Denn die Bürgerinnen und Bürger Europas haben ein Recht zu erfahren, wie ihre Regierungen Waffenverkäufe begünstigen, die eine Gefahr für Frieden und Sicherheit sind.

- news -

 

Top of page

- www.enaat.org -


Campaign Against Arms Trade

Campagne tegen Wapenhandel

Peace Action Belgium

Rete Italiana per il Disarmo Italy

War Resisters' International

Swedish Peace and Arbitration Society

Aktion Aufschrei Germany

Peace Union of Finland

Centre d'Estudis per la Pau J.M.Delàs - Justícia i Pau

Nesehnuti Czech Republic

Human Rights Institute

Gruppe für eine Schweiz ohne Armee

Norwegian Peace Association

Observatoire des armements France

Committee of 100 in Finland

Quaker Council for European Affairs Brussels